Weinberge in der Südsteiermark

Was ist Naturwein?

Die Antwort ist leider etwas komplex. Zunächst muss man wissen dass es keine international anerkannte Definition von Naturwein gibt und mittlerweile scheint es schon fast so als ob jedes Weingut, jede Vereinigung, jeder Sommelier und jeder Naturwein-Nerd seine eigene Definition hat. Es gibt eigentlich nur eine Sache, auf die sich alle einigen können: Naturwein muss aus Biologisch- oder Biodynamisch angebaute Trauben hergestellt werden. Und selbst dort finden einige dass das Bio-Siegel zu wenig ist.

Was Naturwein Puristen sagen

 Puristen werden sagen dass in Naturwein nichts außer Traubensaft gegeben werden darf, der Wein weder stark abgekühlt noch erhitzt und vor allem weder Filtriert noch geschönt werden darf. An diese Definition hält sich zum Beispiel das Französische Siegel "Vin méthode nature". 

Was "Vin méthode Nature" verlangt

  • Handlese der Trauben
  • Keine Zugabe von Hefe
  • Keine Zugabe anderer Mittel wie z.B. Zucker
  • Keine "brutale und traumatischen" Methoden, wie Schönung, Umkehrosmose, Filtration, Tangentialflussfiltration, Kurzzeiterhitzung, Thermovinifizierung und Zentrifugation
  • Keine Zugabe von Sulfiten, wobei das Label in Klassifizierung von "Ohne zugegebene Sulfite" und eine "Unter 30 mg/L" unterteilt

Wir wir Naturweine klassifizieren und aussuchen


Wir arbeiten vor allem mit Winzern die klein und unabhängig sind. Selbst wenn ein Weingut vollkommen puristisch arbeitet, aber einem Großkonzern gleicht, ist es unwahrscheinlich dass ihr diese Weine jemals hier findet. Wir arbeiten aber auch nur mit Winzern, die alles versuchen ihre Weine so natürlich wie möglich herzustellen. Wenn ein Winzer so klein ist, das er sich eine Bio-Zertifizierung nicht leisten kann, ein bisschen filtrieren möchte oder ein klein bisschen mehr als 30mg Sulfite hinzugibt um den Wein nicht wegschütten zu müssen, dann lehnen wir diesen nicht ab.Vor allem ist uns aber eines wichtig: dass der Wein besonders und besonders gut schmeckt. Durch die längere Reifung der Trauben aufgrund des Verbotes von chemischen Düngemitteln haben die Weine meist einen besonders saftigen Charakter, weshalb im Englischsprachigen Raum Naturwein oft "Juice" genannt wird. Das besondere Geschmacksprofil durch das Auslassen von Schönung wollen wir bei unseren Weinen auch nicht missen, und auf die massive Zugabe von Sulfiten (oft über 130 mg/L), wie sie bei den meisten herkömmlichen Weinen gemacht wird, haben wir sowieso keine Lust.So, jetzt bist du auch Naturwein Nerd, und kannst dich anfangen mit anderen zu streiten. Wie viele Sulfite sollten denn jetzt nun erlaubt sein, ist minimale Filtration okay (und dann natürlich auch, wie groß die Löcher des Filters sein dürfen) und welches Biodynamische Siegel denn nun besser ist: Demeter oder Bioland?

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.